Träger

Wir über uns  Lageplan  Team  Beiträge  Öffnungszeiten  Kindergartenordnung  Termine

Konzeption

Elternbeirat

Fotos

Förderverein

Kontakt

 

Wir über uns

 

Wir begrüßen Sie recht herzlich in unserem
Kindergarten „St. Elisabeth.“ Sie finden uns
in Fischen, am Südufer des Ammersees.
 

Als Basis für den offenen Umgang miteinander bieten wir Erzieherinnen allen Kindern eine vertrauensvolle, tragfähige Beziehung an. Wir machen Mut, unterstützen und zeigen jedem Kind, dass es wertvoll ist. Mit allen Fragen, Freuden und auch Ängsten soll das Kind sich bei uns angenommen wissen und den Erwachsenen als verlässlichen Partner erfahren.

Uns Erzieherinnen ist es wichtig, den Kindern in der Freispielphase viel Freiräume und Aktionsmöglichkeiten anzubieten. Wir nutzen die Zeit um die Stärken und Schwächen jedes Kindes zu erkennen. in regelmäßigen Abständen halten wir die Beobachtungen schriftlich fest. Gemeinsam werten wir diese Beobachtungen aus und wählen die bestmögliche Förderung für jedes einzelne Kind. Darauf aufbauend geben wir dem Kind während der Spielphase Impulse, die es ermuntern sich auch neuen Herausforderungen zu stellen. Überschaubar strukturierte Tagesabläufe erlauben innerhalb der Gruppe selbstständiges Handeln. Im täglichen Morgenkreis legen wir zusammen mit den Kindern den Ablauf des Tages fest.

Unser Angebot an Spielmaterial wurde von uns sehr sorgfältig ausgewählt. In unserer Einrichtung finden sich neben vielen Fröbelmaterialien auch aus der Montessoripädagogik entwickelte Spiel- und Lernmaterialien. Spielerisch  werden die Kinder mit altersgemäßen Lerninhalten vertraut gemacht. Das Kind lernt durch die Wiederholung und erlebt, dass auch Fehler noch lange kein Grund sind um Aufzugeben, höchstens ein Grund es noch einmal zu probieren.

Mit den Kindern erarbeiten wir Regeln für das Zusammenleben und trauen ihnen auch zu, sich daran zu halten. Dadurch lernen sie für die eigene Person und ihre Taten Verantwortung zu übernehmen.

Kinder brauchen Freunde, wir unterstützen Kontakte und fördern Freundschaften. 

  • Wir gestalten den Raum so, dass sich kleine Spielgruppen bilden
  • Wo es nötig ist, regen wir zur gegenseitigen Hilfestellung an
  • Jedes Kind übt auch gemeinsame Dienste für die gesamte Gruppe aus
  • Wir trauen den Kindern etwas zu und fordern sie auf zu Entscheiden

 

Impressum   Home   Links