Nachrichten aus dem Kindergarten

Liebe Familien der Kindertagesstätte in Fischen,

das Zentrum für Kindertagesstätten hat nun eine Übersicht geschickt, aus der Sie entnehmen können, welche Beiträge für die vergangenen drei Monate von Ihren Konten abgebucht werden. Alles Wissenswerte können sie dem beigefügten Schreiben entnehmen.

Für den 1. Juli sind vom Ministerium für Soziales wieder Veränderungen in der Kinderbetreuung angekündigt worden. Je nach Entwicklung der Pandemie soll dann zu einem „eingeschränkten Regelbetrieb“ übergegangen werden. Wir warten dazu aber noch auf die Schreiben von verschiedenen Stellen, die uns genaue Anweisungen erteilen. Wenn Sie sich informieren wollen, dann können Sie den 349. Newsletter dazu schon einmal durchlesen. Erfahrungsgemäß erhalten wir die letzten Anweisungen sehr kurzfristig, aber wir werden Sie informieren, sobald wir alle Informationen durchgearbeitet  haben.

Ihre Kinder sind wieder gut im Kindergarten angekommen. Sie spielen begeistert miteinander und halten sich vorbildlich an alle neuen Vorgaben. Es zeigt sich wieder einmal, dass man Kindern sehr viel Eigenverantwortung übergeben sollte, weil sie es einfach können! In der Pädagogik wird dies unter anderem als Partizipation und Selbstwirksamkeit bezeichnet. Die Resilienz bezeichnet die Widerstandsfähigkeit des einzelnen Menschen und den Umgang mit herausfordernden Situationen im Leben. Da heißt es, neue und ungewöhnliche Situationen als Person zu überwinden und gestärkt daraus hervorgehen, um in Zukunft keine Angst vor Herausforderungen zu haben. Das scheint wunderbar zu gelingen. Nachdem die Kinder erst einmal mit den bekannten Kindern und Spielen in Kontakt waren, beginnen Sie, mit uns über ihre Erfahrungen in Coronazeiten zu sprechen. Wir stehen dann bereit um das Erlebte zu verstehen und zu verarbeiten.

Viel Grüße aus der Kindertagesstätte in Fischen

M. Leicher und Kolleginnen

Beiträge für Kinder in Notbetreuung-Mitteilung an Eltern zu Vorabankündigung

349 NL Eingeschränkter Regelbetrieb