Krippenkinder

Krippenkinder im Kindergarten

Unseren Kindern unter drei Jahren  bieten wir in der altershomogenen Gruppe alters­entsprechende Angebote: Viel Bewegungs­­möglichkeit, intensive und vielseitige Sinnes­erfahrungen, Wieder­holungen bei Bilder­buch­betrachtungen in der sehr kleinen Gruppe mit viel persönlicher Zuwendung, Musik erleben, Finger­spiele etc.

In der Freispielzeit der Kinder­garten­gruppe erleben die Kinder das Spiel mit gleichaltrigen und älteren Kindern, sie lernen die Erzieherinnen, die Kindergarten- und Schulkinder kennen. Allmählich  leben sie sich in den Tages- und Wochenablauf ein, finden Sicherheit in Ritualen, finden ihren Platz in der sozialen Gruppe.

Wir dürfen jeweils sechs Kinder unter 3 Jahren im Kinderhaus aufnehmen. Den Kindern geben wir Geborgenheit und ein stabiles Beziehungs­gefüge zu den großen und kleinen Menschen der Einrichtung.

Sanfte Aufnahme nach dem Münchner Modell

Vor der Aufnahme eines Kindes in unseren Kindergarten, unsere Klein­kinder­gruppe, führen wir mit den Eltern ein ausführliches Gespräch. Die Eltern berichten über Entwicklung, Vorlieben des Kindes, Tagesablauf zu Hause, über Erwartungen, Hoffnungen und Ängste ihrerseits.

Die Erzieherin stellt den Kindergarten vor, informiert die Eltern über die Eingewöhnung, über die Gruppe, die Erzieherinnen, den Tagesablauf. Sie ist offen für Fragen und Anliegen der Eltern. Die Eltern verpflichten sich, die Regeln der Eingewöhnungs­phase einzuhalten.

Die Eltern erhalten ein Infoblatt, das sie auch unterschreiben müssen.